Neue Stolpersteine für Neu-Ulm - Video - schwaebische.de - Mobilportal

Schwäbische.de

Neu-Ulm

Neue Stolpersteine für Neu-Ulm

„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist.“ So heißt es im Talmud, einer der bedeutendsten Schriften im Judentum. Die Menschen, die dem Nationalsozialismus zum Opfer gefallen sind, sollen aber nicht vergessen werden. Und dafür verlegt der deutsche Künstler Gunter Demnig seit mehr als 20 Jahren seine sogenannten Stolpersteine. In Neu-Ulm sind heute acht dazugekommen.