VfB Stuttgart: Drei Punkte gegen Braunschweig und ein Wunder-Trainer

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Überregional

Jürgen Schattmann
VfB: Drei Punkte und ein Wunder-Trainer

Der zweite Streich: Kevin Großkreutz hat zum 2:0-Endstand für den VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Tabellenführer Eintracht Braunschweig getroffen. In Kürze bekommt er einen alten Bekannten als Trainer. Hannes Wolf wechselt von der U 19 von Borussia Dortmund nach Stuttgart.
Der zweite Streich: Kevin Großkreutz hat zum 2:0-Endstand für den VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Tabellenführer Eintracht Braunschweig getroffen. In Kürze bekommt er einen alten Bekannten als Trainer. Hannes Wolf wechselt von der U 19 von Borussia
 (Foto:
dpa
)

STUTTGART sz Ausgiebig wurde in den letzten sechs Tagen darüber gerätselt, wer der neue VfB-Trainer werden könnte.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema