Formel-1-Chef Carey: „Rennen in New York hat Priorität“

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Überregional

Formel-1-Chef Carey: „Rennen in New York hat Priorität“
Chase Carey
Chase Carey hat nach der Ablösung von Bernie Ecclestone durch den neuen Formel-1-Besitzer Liberty Media die Geschäftsführung der Rennserie übernommen.
 (Foto:
Rick Rycroft
)

New York dpa Der neue Formel-1-Chef Chase Carey will mit der Rennserie endlich den amerikanischen Markt erobern. Dafür will der Nachfolger des langjährigen Geschäftsführers Bernie Ecclestone neben Austin mindestens einen zusätzlichen Grand Prix in den USA etablieren.

Ihr Kommentar zum Thema