Fatale Mechanismen

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Überregional

Bernd Hüttenhofer
Fatale Mechanismen
 Erste Verunsicherung (von links): die Stuttgarter Takuma Asano, Florian Klein und Simon Terodde.
Erste Verunsicherung (von links): die Stuttgarter Takuma Asano, Florian Klein und Simon Terodde.
 (Foto:
dpa
)

Stuttgart sz Es sind erst vier Spieltage absolviert, aber die Mechanismen beim VfB greifen schon wieder – die unerwünschten allerdings. Im Stadion herrscht bei jedem Fehlpass helle Aufregung, die Fans lassen die Mannschaft vor dem Gang in die Kabine Spießrutenlaufen wie vor dem Abstieg, im Interviewraum muss sich Sportvorstand Jan Schindelmeiser für seine Transferpolitik rechtfertigen, und draußen diskutieren die Zuschauer über Trainer Jos Luhukay, weil der die ordnende Hand seines Spielgestalters Alexandru Maxim verschmäht und wieder ohne den Rumänen beginnen ließ. „Die Enttäuschung ist natürlich riesengroß“, fasste Luhukay nach der 1:2-Niederlage im schwäbischen Derby die Befindlichkeit rund um den Cannstatter Fußballtempel in Worte.

Ihr Kommentar zum Thema