Bad Saulgau: Zuschauer sehen Tore satt im Kronried

Schwäbische.de

Sport Lokal

Zuschauer sehen Tore satt im Kronried

Tolle Spielszenen sehen die Zuschauer beim Hallenturnier für Jugendmannschaften im Bad Saulgauer Kronried wie hier bei den E-Junioren. Im Finale besiegt die SGM Neufra/Daugendorf in einem spannenden Spiel die SGM Renhardsweiler/Braunenweiler mit 2:1.
Tolle Spielszenen sehen die Zuschauer beim Hallenturnier für Jugendmannschaften im Bad Saulgauer Kronried wie hier bei den E-Junioren. Im Finale besiegt die SGM Neufra/Daugendorf in einem spannenden Spiel die SGM Renhardsweiler/Braunenweiler mit 2:1.
 (Foto:
Karl-Heinz Bodon
)

Bad Saulgau mac TSV Türkgücü Ehingen (C-Junioren), FV Bad Saulgau II (D-Junioren), SGM Neufra/Daugendorf (E-Junioren) und SGM Achstetten (F-Junioren) heißen die Sieger des Bad Saulgauer Juniorenfußballturniers am vergangenen Wochenende in der Kronriedhalle. Die 40 Mannschaften, daruter einige höherklassige Mannschaften, in den vier Altersklassen boten den Zuschauern dabei guten, schnellen Jugend-Hallenfußball an zwei Tagen. Schade sei, so die Veranstalter, dass es immer wieder Vereine gebe, die sehr kurzfristig absagten. So geschehen bei den C-Junioren. Der TSV Neu-Ulm stellte jedoch kurzfristig ein zweites Team, sodass das Turnier nach dem geplanten Modus gespielt werden konnte.

C-Junioren: In Gruppe A ging es knapp zu. Drei Teams hatten am Ende acht Punkte auf dem Konto, Tükgücü Ehingen (15:5 Tore) setzte sich wegen eines Tors und damit wegen des besseren Torverältnisses gegen die SGM Hohenzollern/Sigmaringen (11:2) und den Gasteger FV Bad Saulgau (12:4) durch und stand im Finale gegen den TSV Neu-Ulm, der in Gruppe B alle vier Vorrundenspiele gewann, am Ende zwölf Punkte auf der Habenseite und damit drei Punkte Vorsprung auf die eigene zweite Mannschaft hatte. Im Finale zeigte Türkgücü Ehingen, dass auch im Bezirk Donau guter Jugendfußball gespielt wird und schlug den TSV Neu-Ulm mit 4:2 im Neunmeterschießen. - Finale: Türkgücü Ehingen - TSV Neu-Ulm 4:2 n.N. - Spiel um Platz drei: SGM Hohenzollern/SIG - TSV Neu-Ulm II 2:0. - Spiel um Platz fünf: FV Bad Saulgau - FV Bad Saulgau II 4:2. - Spiel um Platz sieben: FV Illertissen - SV Uttenweiler 3:2 n.N. - Spiel um Platz neun: SGM Federsee - FV Altshausen 3:0.

D-Junioren: Wieder ging es in der Vorrunde in Gruppe A enger zu als in Gruppe B. In Gruppe A sicherte sich Öpfingen mit acht Punkten und 7:5 Toren das Finalticket, vor den beiden punktgleichen Teams aus Emerkingen (7/10:7) und Tettnang (7/6:4). Den Lokalmatadoren aus Bad Saulgau und Mengen/Ablachtal blieben nur die Ränge vier und fünf. In Gruppe B setzte sich der FV Bad Saulgau II klar durch. Zwölf Punkte aus vier Spielen, 10:3 Tore - das bedeutete den überlegenen Gruppensieg vor der SGM Hohentengen (9 Punkte/7:5 Tore) und dem FC Ostrach (6/10:6), auch dank der Siege gegen Ostrach (2:1) und Hohentengen (2:0). Im Finale ließ die zweite Mannschaft des FV Bad Saulgau nichts anbrennen und feierte einen 5:1-Sieg gegen die SG Öpfingen. Und so fiel auch das Fazit des Trainerteams Can Ünal und Eugen Gorst sehr positiv aus. - Finale: FV Bad Saulgau II - SG Öpfingen 5:1. - Spiel um Platz drei: SSV Emerkingen - SGM Hohentengen 2:1. - Spiel um Platz fünf: FC Ostrach - TSV Tettnang 3:1. - Spiel um Platz sieben: FV Bad Saulgau - FC Wacker Biberach 1:0. - Spiel um Platz neun: SGM Warthausen - SGM Mengen-Ablachtal 1:0.

E-Junioren: Beide Vorrundengruppen hatten am Ende einen klaren Sieger, der jeweils alle Vorrundenspiele für sich entschied. In Gruppe A setzte sich die SGM Neufra/Daugendorf mit vier Siegen in vier Vorrundenspielen gegen den SV Bad Buchau (3:2), den FV Bad Saulgau (1:0), den TSV Riedlingen (3:0) und die SGM Marchtal/Kirchen (2:1) durch, die in dieser Reihenfolge auch ins Ziel kamen. In Gruppe B behielt die SGM Renhardsweiler/Braunenweiler die Oberhand. Vier Siege in vier Spielen, gegen den FV Fulgenstadt (2:0), die SGM Iller/Rot (2:0), die SGM Mengen-Ablachtal (1:0) und den FV Bad Saulgau II (2:1), die auf den Plätzen landeten. Im Finale sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel, das die SGM Neufra/Daugendorf mit 2:1 knapp gegen die SGM Renhardsweiler/Braunenweiler für sich entschied. - Finale: SGM Neufra/Daugendorf - SGM Renhardsweiler/Braunenweiler 2:1. - Spiel um Platz drei: FV Fulgenstadt - SV Bad Buchau 2:1. - Spiel um Platz fünf: SGM Iller/Rot - FV Bad Saulgau 3:0. - Spiel um Platz sieben: SGM Mengen-Ablachtal - TSV Riedlingen 2:1. - Spiel um Platz neun: SGM Marchtal/Kirchen - FV Bad Saulgau II 2:1.

F-Junioren: Das Turnier der Jüngsten hatte zwei klare Vorrundengruppensieger. In Gruppe A triumphierte die SGM Achstetten, in Gruppe B die SGM Ostrach/Weihart. Beide gewannen jeweils ihre vier Vorrundenspiele recht deutlich. Vor allem die SGM Achstetten ging im Kronried auf Torejagd. Gegen die TSG Balingen (5:1), den FC Mengen (6:0), den FV Fulgenstadt (7:0) und den FV Bad Saulgau (9:0) ließen die Achstettener nichts anbrennen und hatten am Ende 27:1 Tore auf dem Konto. Überlegen fiel auch der Gruppensieg der SGM Ostrach/Weithart in Gruppe B aus. Gegen den SV Ennetach (2:0), die SG Aulendorf (1:0), den FV Bad Saulgau II (5:2) und den SV Bad Buchau (3:0) siegte das Buchbühl-Team und qualifizierte sich fürs Finale. In diesem setzte Achstetten seine Torejagd fort und ballerte die Kugel viermal ins Gehäuse der Ostracher und Weitharter zum 4:0-Erfolg. - Finale: SGM Achstetten - SGM Ostrach/Weithart 4:0. - Spiel um Platz drei: SV Ennetach - TSG Balingen 2:1. - Spiel um Platz fünf: FC Mengen - SG Aulendorf 4:0. - Spiel um Platz sieben: FV Fulgenstadt - FV Bad Saulgau II 4:0. - Spiel um Platz neun: SV Bad Buchau - FV Bad Saulgau 1:0.

Ihr Kommentar zum Thema