Friedrichshafen: Volley Youngstars empfangen Aufsteiger

Schwäbische.de

Sport Lokal

gus
Volley Youngstars empfangen Aufsteiger

Am Sonntag wird sich zeigen, ob Zuspieler Tobias Hosch (rechts) die Anweisungen von Trainer Adrian Pfleghar umsetzen kann.
Am Sonntag wird sich zeigen, ob Zuspieler Tobias Hosch (rechts) die Anweisungen von Trainer Adrian Pfleghar umsetzen kann.
 (Foto:
gkr
)

Friedrichshafen gus Volleyball am laufenden Band erwartet die Zuschauer am Sonntag, 15. Oktober, in der ZF-Arena. Nach dem Saisonauftakt der VfB-Profis spielen die Volley Youngstars um 17.30 Uhr gegen SSC Karlsruhe.

Es ist nicht das erste Gastspiel des SSC in der ZF-Arena, jedoch das erste als Zweitligist. Anfang März war das badische Team von Diego Ronconi bereits zu Gast in Friedrichshafen. Damals holte es sich vom Drittligateam des VfB drei Punkte. Am Sonntag präsentiert sich der Aufsteiger erstmals als Zweitligist in Friedrichshafen.

In einem sind sich die Youngstars und der Gegner einig: „Wir wollen so oft wie möglich unser bestes Volleyball spielen und die Region für Spitzenvolleyball begeistern“, ist über den SSC in der Saisonvorschau der Volleyball-Bundesliga zu lesen. Den nahezu identischen Wortlaut hört man auch immer wieder von Youngstars-Trainer Adrian Pfleghar. Ein Teil seiner Jung hat am vergangenen Wochenende einmal mehr „bestes Volleyball“ gezeigt.

Da stand der Bundespokal der 16-/17-Jährigen im nordbayerischen Mömlingen auf dem Programm. Dabei haben Marco Frohberg, Markus Hieber, Tobias Hosch, Onno Möller, Johann Reusch, Pascal Zippel, Jannik Brentel und Michael Haug unter Trainer Andreas Elsäßer im Team Württemberg den dritten Platz belegt. Linus Engelmann und Lennart Heckel, die aus Südbaden stammen, belegten mit ihrer Landesauswahl den zweiten Platz. Bundespokalsieger wurde Bayern.

Am Wochenende geht es für die Jungen Häfler erneut gegen viele „alte Hasen“. Der Saisonstart ist für Karlsruhe gar nicht mal so schlecht gelaufen. In den vergangenen beiden Partien gegen Grafing und in Freiburg verloren sie erst im Tiebreak und holten damit jeweils einen Punkt. Der SSC hat sich mit Felix Roos verstärkt, der in der vergangenen Saison bei den Youngstars gespielt hat. Schon lange zum Karlsruher Team gehört Daniel Heidak, der das Volleyballspielen in Friedrichshafen gelernt und beim VfB die Jugend durchlaufen hat.

Für die Youngstars kommen zum Einsatz: Tobias Hosch, Max von Berg, Benedikt Waldinger, Severin Hauke, Lennart Heckel, Johannes Lelle, Leon Zimmermann, Johann Reusch und Linus Engelmann. Marco Frohberg, Onno Möller und Markus Hieber werden voraussichtlich beim VLW-Stützpunktteam in Ludwigsburg gebraucht.

Ihr Kommentar zum Thema