Friedrichshafen: VfB muss weiter auf den Viertelfinalgegner warten

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Lokal

Christian Schyma
VfB muss weiter auf den Viertelfinalgegner warten
Die Volleyballprofis des VfB Friedrichshafen (rechts) starten am Samstagabend, 18. März, in die Play-offs um die deutsche Meisterschaft. Wer genau der Gegner sein wird, entscheidet sich am Mittwochabend zwischen den Netzhoppers KW und dem TV Rottenburg.
Die Volleyballprofis des VfB Friedrichshafen (rechts) starten am Samstagabend, 18. März, in die Play-offs um die deutsche Meisterschaft. Wer genau der Gegner sein wird, entscheidet sich am Mittwochabend zwischen den Netzhoppers KW und dem TV Rottenburg.
 (Foto:
gkr
)

Friedrichshafen sz Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen muss noch bis Mittwochabend auf seinen Gegner im Play-off-Viertelfinale warten: Der wird nämlich erst im Entscheidungsspiel zwischen den Netzhoppers KW und dem TV Rottenburg ermittelt. Der TVR gewann das zweite Duell gegen das Team aus Brandenburg am Samstag mit 3:0 und konnte damit, nach dem 1:3 im Hinspiel, ausgleichen. Im zweiten Pre-Play-off setzte sich der TV Bühl gegen die Solingen Volleys nach dem 3:0 vor heimischer Kulisse nun auch auswärts mit 3:1 durch und trifft nun auf die Berlin Recycling Volleys. Die übrigen Viertefinalspiele: United Volleys Rhein/Main gegen den TSV Herrsching und Powervolleys Düren gegen die SVG Lüneburg.

Ihr Kommentar zum Thema