Sechstligist Rielasingen-Arlen unterliegt BVB

Schwäbische.de

Sport Lokal

falx
Sechstligist Rielasingen-Arlen unterliegt BVB

Freiburg falx Der 1. FC Rielasingen-Arlen ist wie erwartet, aber nach großem Kampf, gegen die technisch beschlagenen Ballkünstler von Borussia Dortmund aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Im ausverkauften Freiburger Breisgaustadion musste sich das Team von Trainer Jürgen Rittenauer 0:4 (0:2) geschlagen geben.

Doch waren die Kicker aus der sechsten Liga längst nicht so chancenlos, wie es das Ergebnis vermuten lässt. "Wir haben uns gut auf das Spiel vorbereitet. Wir wollen den Klassenunterschied aufzeigen", hatte BVB-Trainer Peter Bosz vor der Partie angekündigt. Doch war davon beim Pflichtspieldebüt des Trainers nur in Teilen etwas zu sehen. Vielmehr schafften es die Amateure, vor allem in der ersten Halbzeit mit einer soliden Abwehrleistung, den aktuellen Pokalsieger zu fordern und auch einige Male vor dem Tor von Roman Bürki aufzutauchen.

Kein Wunder also, dass die, zur Hälfte aus rot-behemdeten Fans bestehenden Zuschauer nicht müde wurden, Szenenapplaus zu verteilen und wiederholt ihr Fuballfest mit "Steht auf, wenn ihr Arler seid" zu feiern. Dass Marc Bartra (13.), Pierre-Emerick Aubameyang (41., Foulelfmeter, 55., 80.) mit ihren Toren das Pokalaus in der ersten Runde besiegelten, trat dabei schon beinahe in den Hintergrund.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema