Bad Saulgau: Riedlingen feiert einen Kantersieg

Schwäbische.de

Sport Lokal

Hans Aierstok
Riedlingen feiert einen Kantersieg

Da kann sich Pflummern/Friedingens Jens Hahn (2.v.r.) noch so sehr querlegen, am Ende bleibt die Siegesserie des TSV Riedlingen (M.: Tobias Trenz; re.: Jan Wochner) unter Trainer Hans Hermanutz bestehen. Mit 7:0 feiern die Rothosen auf Pflummerns Höhen einen hohen Sieg.
Da kann sich Pflummern/Friedingens Jens Hahn (2.v.r.) noch so sehr querlegen, am Ende bleibt die Siegesserie des TSV Riedlingen (M.: Tobias Trenz; re.: Jan Wochner) unter Trainer Hans Hermanutz bestehen. Mit 7:0 feiern die Rothosen auf Pflummerns Höhen
 (Foto:
Thomas Warnack
)

Ehingen ai An der Tabellenspitze der Kreisliga A 1 bleibt es interessant. Der TSV Riedlingen ist als Tabellenfünfter wieder voll dabei nach dem 7:0 gegen Pflummern. Die SG Altheim bleibt unangefochten Tabellenführer, gefolgt vom FC Schelklingen/Alb. Für die Überraschung des Wochenendes sorgte Aufsteiger SV Ringingen, der in Ertingen seinen ersten Auswärtssieg feierte. Die SF Kirchen gewannen knapp gegen die SF Bussen und rückten um einen Tabellenplatz vor. Der SV Betzenweiler bleibt weiterhin aussichtsreich im Verfolgerfeld. Er gewann das Topspiel in Emerkingen und hat jetzt 32 Punkte auf dem Konto.

SSV Emerkingen - SV Betzenweiler 1:2 (0:1). - Tore: 0:1 Andre Hasenkampf (32.), 0:2 Rainer Neubrand (63.), 1:2 Kevin Maier (85.). - Der Wille zum Erfolg war auf beiden Seiten vorhanden. Es ging auch für beide Mannschaften um einiges. Der SSV Emerkingen versteckte sich gegen die Spitzenmannschaft nicht und hatte schon in der 15. Minute eine klare Torchance durch Julian Hauler, der jedoch nicht entschlossen genug den erfolgreichen Abschluss suchte. Andre Hasenkampf machte es besser, als er in der 32. Minute mit einem satten Schuss ins lange Eck Emerkingens Torhüter Matthias Grab überraschte. Ein mögliches 0:2 wurde wegenvorherigem Hand nicht gegeben. Der Gastgeber hatte vor der Pause keine zwingende Torchance mehr. Dafür aber gleich in der 46. Minute, als Patrick Hummel knapp verpasste. Kurz darauf hatte der SSV Emerkingen viel Glück. Statt des möglichen Ausgleichs (55. Minute) kam jedoch die kalte Dusche: Rainer Neubrand sorgte mit dem 0:2 in der 63. Minute für eine Vorentscheidung. Doch der SSV Emerkingen gab sich nicht geschlagen und versuchte, dem Spiel noch eine Wende zu geben. In der 72. Minute strich der Ball nur knapp über das Betzenweiler Tor. Kevin Maier nützte eine Unsicherheit des Betzenweiler Torhüters in der 85. Minute zum Ehrentor. Dieses Emerkinger Gegentor setzte beim Gastgeber plötzlich Kräfte frei und er wollte unbedingt noch einen Punkt. Doch es war einfach zu spät und die Gäste sind zu clever, als dass sie in letzter Minute einen Erfolg noch herschenken. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff bewährte sich SSV-Torhüter Matthias Grab noch bei 1 gegen 1-Situation. - R.: 1:2.

FC Schelklingen/Alb - TSG Zwiefalten 4:1 (0:1). - Tore: 0:1 Christian Steinhart (5.), 1:1 Timo Rothenbacher (65.), 2:1, 3:1, 4:1 Ralf Lang (68./82./85.). - Obwohl der Gastgeber im zweiten Durchgang durchweg auf ein Tor spielte, konnte er erst in der 65. Minute ausgleichen. - Reserven: 3:0.

SpVgg Pflummern-Friedingen - TSV Riedlingen 0:7 (0:1). - Tore: 0:1 Dennis Altergot (41.), 0:2, 0:3 Fabian Ragg (52./61.), 0:4 Pascal Schoppenhauer (62.), 0:5 Artur Altergot (65.), 0:6 Fabian Ragg (80.), 0:7 Pascal Schoppenhauer (90.). - Zuschauer: 350. - Zahlreiche Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften mit wenigen Torchancen. Der TSV konnte dennoch mit 1:0 in die Pause gehen. In der 40. Minute nutzte Torjäger Altergot eine Unentschlossenheit in der SpVgg Abwehr zum 0:1. Die SpVgg hatte die größten Chancen durch Jens Hahn und Benjamin Herter kurz vor der Halbzeit. Nach der Pause wurde beim TSV der amtierende A1-Torschützenkönig Pascal Schoppenhauer eingewechselt. Mit ihm nahm der TSV-Druck merklich zu. Durch seine Dribblings entstanden Räume, die andere nutzen konnten. Nach dem 0:2 durch einen schönen Kopfballtreffer ins Lattenkreuz durch Ragg, schwanden bei der SpVgg auch die Kräfte. Der läuferisch überlegene TSV konnte von da an sein Kurzpassspiel aufziehen. Zwischen der 61. und 75. Minute schraubten die Gäste das Ergebnis auf 6:0. Beim 0:7 kurz vor dem Schlusspfiff konnte Schoppenhauer gleich in seinem ersten Spiel nach seiner langen Verletzung, seinen zweiten Treffer markieren. Fazit aus SpVgg- Sicht: Eine gute Halbzeit ist gegen eine Spitzenmannschaft zu wenig. - R: 1:4.

SF Kirchen - SF Bussen 1:0 (0:0). - Tore: 1:0 Niklas Bayer nach Freistoß von Niklas Schrode (79.). - Der Gastgeber hatte die besseren Torchancen und hat daher verdient gewonnen. „Nach dem 1:0 war alles klar“, sagte Florian Huber. - Reserven: 2:0.

SGM Ertingen/Binzwangen - SV Ringingen 0:1 (0:1). - Tor: 0:1 Patrick Götz (8.). - „Wir haben die erste Halbzeit verschlafen und im zweiten Durchgang unsere Torchancen nicht genützt“, sagte SGM-Trainer Jasko Ramic. Ein Remis hätte eher dem Spielverlauf entsprochen. - R.: 3:0.

SG Altheim - SG Griesingen 4:0 (2:0). - Tore: 1:0 Johannes Rech (8.), 2:0 Dominik Späth (40.), 3:0 Marc Wilde (50.), 4:0 Dominik Späth (70.). - Reserven: 2:2.

SG Öpfingen - SV Oggelsbeuren 5:1 (1:1). - Tore: 0:1 Jonas Weller (20.), 1:1 Philipp Mall (29.), 2:1, 3:1 Manuel Hospach (52., 63.), 4:1 Robin Stoß (69.), 5:1 Manuel Hospach (85./FE).

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema