Friedrichshafen: Mittelblocker Philipp Collin wechselt zum VfB

Schwäbische.de

Sport Lokal

to
Mittelblocker Philipp Collin wechselt zum VfB

Philipp Collin (Zweiter von links) spielt künftig für den VfB.
Philipp Collin (Zweiter von links) spielt künftig für den VfB.
 (Foto:
Detlef Gottwald
)

Friedrichshafen to Nach Informationen der Internet-Plattform Volleyball-movies spielt Mittelblocker Philipp Collin kommende Saison für den VfB Friedrichshafen. Der deutsche Volleyball-Nationalspieler stand in den vergangenen vier Jahren beim französischen Spitzenclub Tours Volley unter Vertrag.

Collin spielte seit 2004 laut „Wikipedia“ beim Berliner TSC und später beim Schweriner SC und beim SV Warnemünde. Von 2009 bis 2011 war der Mittelblocker in der zweiten Mannschaft von Chemie Volley Mitteldeutschland in der Regionalliga aktiv. Sein damaliger Trainer Sven Dörendahl holte ihn 2011 zum Zweitligisten VC Dresden, mit dem ihm 2012 der Aufstieg in die Erste Bundesliga gelang. Im selben Jahr absolvierte Collin auch seine ersten Spiele in der deutschen Nationalmannschaft. Nach einem Jahr in der Bundesliga wechselte Collin 2013 zum französischen Erstligisten Tours Volley-Ball, mit dem er gleich in seiner ersten Saison das Double aus französischer Meisterschaft und Pokal gewann. Collin beendete sein Engagement bei Tours Volley-Ball 2017 mit dem Gewinn des CEV-Pokals.

Auch die französischen Medien bestätigen seinen Weggang von Tours nach Friedrichshafen. „Ich kehre nach Deutschland zurück und wechsle zum VfB Friedrichshafen, weil ich gerne mit Trainer Vital Heynen zusammenarbeite“, sagte der 26-Jährige.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema