Tuttlingen: Letzte Saison-Heimspiele für die Donautal-HSG

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Lokal

Rouven Spindler
Letzte Saison-Heimspiele für die Donautal-HSG

Die Handballer der HSG Rietheim-Weilheim (dunkle Trikots) wollen aus einer sicheren Abwehr heraus zum Erfolg bei der SG Nebringen-Reusten kommen.
Die Handballer der HSG Rietheim-Weilheim (dunkle Trikots) wollen aus einer sicheren Abwehr heraus zum Erfolg bei der SG Nebringen-Reusten kommen.
 (Foto:
hkb
)

Tuttlingen sz Am vorletzten Spieltag der Handballsaison bestreiten sowohl das Männer- als auch das Frauenteam der HSG Fridingen/Mühlheim seine letzten Heimspiele. Die Württembergliga-Frauen der HSG erwarten mit dem TV Weilstetten das Schlusslicht, die in der Landesliga spielenden Männer empfangen ebenfalls den TV Weilstetten. Die Reserve der Württemberg-Liga-Süd-Mannschaft befindet sich im Tabellenmittelfeld. Die HSG Rietheim/Weilheim steht bei der SG Nebringen-Reusten vor einer Pflichtaufgabe. In der Landesliga der Frauen versucht die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen, sich in der Tabelle weiter vorzuarbeiten. Auch der HSG Baar ist beim Auswärtsspiel in Vaihingen ein Punktgewinn zuzutrauen.

Ihr Kommentar zum Thema