Bad Saulgau: Laiz feiert wichtigen Sieg im Kellerduell

Schwäbische.de

Sport Lokal

Laiz feiert wichtigen Sieg im Kellerduell

Mit dem 2:0-Heimerfolg zieht der FC Laiz (links: Christian Lauria) den SV Bad Buchau (re.: Johannes Schuster) endgültig in den sportlichen Überlebenskampf mit hinein.
Mit dem 2:0-Heimerfolg zieht der FC Laiz (links: Christian Lauria) den SV Bad Buchau (re.: Johannes Schuster) endgültig in den sportlichen Überlebenskampf mit hinein.
 (Foto:
Thomas Warnack
)

Bad Saulgau mac Am Freitagabend ist eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft gefallen (die SZ berichtete). Der FV Altheim hat nach dem 1:0-Erfolg gegen den SV Ebenweiler drei Punkte Vorsprung, profitiert auch vom 1:1 der TSG Ehingen gegen Rottenacker, hält vor den letzten beiden Spielen gegen Krauchenwies und in Oberdischingen alle Trümpfe in der Hand. Spannunf versprechen das Duell um Platz zwei und der Abstiegskampf. Altshausen verliert langsam auch den Anschluss, hat schon vier Punkte Rückstand auf den Viertletzten, den FV Schelklingen-Hausen und muss wohl darauf hoffen, dass Uttenweiler nicht direkt aus der Landesliga absteigt, sonst wäre es auch um den Traditionsclub aus Altshausen geschehen, der andernfalls eine Chance über die Relegation kriegt. Steigt Uttenweiler ab, ist Platz 14 der Relegationsplatz.

FV Neufra - FC Mengen 2:3 (2:0). - Tore: 1:0 Ovidiu Todor (40.), 1:1 Fabian Brehm (44.), 2:1, 2:2 Maximilian Stumpp (48./63.), 2:3 Kebba Bah (90. +4). - Z.: 200. - Ohne Sechs (Verletzte, Sperre) geht dem FV Neufra in Halbzeit zwei die Puste aus. Todor bringt sein Team kurz vor der Pause mit einem Abstauber in Führung, nur vier Minuten später erhöht Fabian Brehm nach einem schönen Spielzug auf 2:0 für den FVN. Dem FC Mengen scheinen die Felle davon zu schwimmen, auch wenn die Neufraer Führung zu diesem Zeitpunkt glücklich ist. Vor allem Torhüter Hiller ist es, der einen Mengener Treffer verhindert. Die Tore für die Schwarz-Gelben fallen im zweiten Abschnitt. Durch zwei schön herausgespielte Treffer gleicht Mengen aus, beim 2:2 segelt eine weite Flanke über die FVN-Abwehr hinweg, Maxi Stumpp steht zum zweiten Mal an diesem Abend goldrichtig - 2:2. In der Nachspielzeit ist es dann Kebba Bah, der einen Fehler des FVN ausnutzt und zum Sieg für Mengen trifft. Dadurch erhält sich die Czarkowski-Mannschaft alle Chancen auf Platz zwei. In der kommenden Woche kommt es nun zum Duell mit der TSG Ehingen.

SV Hohentengen - FV Bad Saulgau 2:1 (1:0). - Tore: 1:0 Armin Kieferle (11.), 1:1 Julian Bechtle (87.), 2:1 David Gebhard (90.+3.). - Z.:300. - Die Göge- Kicker erwischten den besseren Start und drückten den FVBS in die Defensive. Das 1:0 war folgerichtig. Hierbei eroberte Manuel Sommer den Ball in der eigenen Hälfte, steckte auf Kieferle durch und dieser vollendete gekonnt. Danach wurde die Partie immer fahriger, viele Ungenauigkeiten auf beiden Seiten bestimmten das Geschehen. Erst in der Schlussphase wurde es nochmal spannend: Zunächst glich Julian Bechtle nach einem Freistoß aus, ehe David Gebhard in der Nachspielzeit per direktem Freistoß zum umjubelten Siegtreffer einschoss. Mann der Begegnung war eindeutig Manuel Sommer. Der Mittelfeldmotor des SVH zeigte eine bemerkenswerte Leistung und bereicherte das SVH- Offensivspiel enorm.

FC Krauchenwies - FV Altshausen 4:3 (1:1). - Tore: 0:1 Patrick Hugger (18.), 1:1 Patrick Vogler (32.), 2:1 Johannes Heberle (52.), 3:1 Patrick Vogler (60.), 3:2 Martin Funk (74.), 4:2 Johannes Heberle (78.), 4:3 Martin Funk (84.). - Z.:150. - Anfangs gab es noch kaum Chancen, die Mannschaften waren gleichwertig. Das 0:1 durch Hugger fiel dann wie aus dem Nichts. In der Folgezeit war der FVA am Drücker, konnte die Führung jedoch nicht erhöhen. Stattdessen glich der FCK noch vor der Pause aus. Der FC Krauchenwies kam deutlich besser aus der Halbzeit und ging folgerichtig durch Heberle in Front. Dann wurden allerdings etliche Hochkaräter liegengelassen. In der letzten halben Stunde gab es einen offenen Schlagabtausch. Der abstiegsbedrohte FV Althausen warf alles nach vorne, Krauchenwies hatte Platz zum Kontern. Am Ende ging der Gastgeber mit einem knappen Erfolg vom Platz. „ Auch wenn es für uns praktisch um nichts mehr geht, war die Prämisse nochmals eine 100%ige Leistung abzurufen. Ein hochinteressantes Spiel für alle Zuschauer.“, berichtete FCK- Pressewart Marcel Gauggel nach dem Spiel.

FC Laiz - Bad Buchau 2:0 (0:0). - Tore: 1:0 Patrick Nowak (53./FE), 2:0 Julian Götz (86.). - Gelb- Rote Karte: Martin Müller (70./SVBB; wdh. Foulspiel). - Z.:100. - In einem hochbrisanten Abstiegsgipfel übernahm der FCL schnell die Spielkontrolle. Das Team vom Federsee kam zu keinen nennenswerten Chancen, die Laizer Defensive agierte sehr souverän. Auffälligster Spieler war zunächst Julian Götz. Er war in der Offensive der Hausherren stets gefährlich, verpasste jedoch die Führung. Dabei traf er in der ersten Hälfte drei Mal das Aluminium(23./27./40.). Im zweiten Durchgang markierte dann Patrick Nowak den längst überfälligen Führungstreffer. Im Anschluss daran verpassten die Gastgeber einige weitere gute Abschlussmöglichkeiten. Erst kurz vor Schluss machte Götz mit dem 2:0 alles klar. „ Von Bad Buchau kam nichts Zwingendes. Ein hochverdienter Erfolg, der eigentlich noch höher hätte ausfallen können.“, resümierte FCL- Abteilungsleiter Heiko Zoll im Anschluss an das Match.

FV Bad Schussenried - SV Sigmaringen 1:0 (0:0). - Tor: Patrick Baur(90.).-Z.:80.- Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer zwei engagierte Mannschaften, die jeweils in offensiver Ausrichtung agierten. Der FV Bad Schussenried erspielte sich dabei zunächst leichte Vorteile, konnte jedoch nicht in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel blieben die Teams auf Augenhöhe, es gab Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase drückte der Aufsteiger nochmals, die dadurch offenbarten Räume wurden im Gegenzug allerdings eiskalt von den Violetten genutzt. Am Ende eines solchen Tempogegenstoßes markierte Patrick Baur den 1:0- Schlusspunkt. Fazit: In einem umkämpften Spiel bleiben die Abschlussmöglichkeiten lange ungenutzt, ehe die Hausherren in der Schlussminute noch den glücklichen Heimerfolg sichern.

SV Oberdischingen - SG Hettingen/Inneringen 1:0

Über diese Partien haben wir am Samstag bereits berichtet:

SV Ebenweiler - FV Altheim 0:1 (0:1). - Tor: 0:1 Jochen Gulde (34.). - Z.: 200. - Gelb-Rote Karten: Rinn (58.), Bilgen (77./bd. Ebenweiler; wdh. Foulspiel). - BV: Wursthorn (FVA) hält FE von Gindele (64.); Reck (FVA) verschießt FE (78.). - Jede Menge los in Ebenweiler, zwei Platzverweise, zwei verschossene Elfmeter, einer pro Seite und das goldene Tor durch Jochen Gulde. Geiselhart legte per Kopf auf und Münst traf zum 21. Mal in dieser Saison und stieß damit das Tor zum Titel weit auf.

TSG Ehingen - TSG Rottenacker 1:1 (0:1). - Tore: 0:1 Daniel Meier (11.), 1:1 Narciso Filho (57./FE). - Gelb-Rot: Matthias Burgmaier (56./Rottenacker; wdh. Foulspiel).

Ihr Kommentar zum Thema