Ehingen: Klein: „Weihnachten zu Hause zu sein, war für mich eine neue Erfahrung“

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Lokal

sz
Klein: „Weihnachten zu Hause zu sein, war für mich eine neue Erfahrung“

Ehingen sz Dominik Klein zählt seit Langem zu den besten Linksaußen im Handball. Er spielte zehn Jahre für den THW Kiel, gewann mit dem THW achtmal die deutsche Meisterschaft, sechsmal den DHB-Pokal und dreimal die Champions League. 2007 wurde Klein mit der Nationalmannschaft Weltmeister. 2016 verließ der heute 33-Jährige Kiel und wechselte zum HBC Nantes, mit dem er im ersten Jahr den französischen Pokal holte, Rang zwei in der Liga belegte und ins Achtelfinale der Champions League kam. Mit Nantes gewann Klein 2016 auch den Sparkassen-Cup und ist nun zum insgesamt achten Mal beim Turnier in Ehingen dabei. SZ-Redakteur Andreas Wagner sprach mit Klein über die Erfahrungen in Ehingen, die Unterschiede zwischen Handball in Deutschland und Frankreich, Druck im Profisport und seine Pläne für die Zukunft.

Ihr Kommentar zum Thema