Friedrichshafen: Jeder Spieler hat viel Qualität

Schwäbische.de

Sport Lokal

Giuseppe Torremante
Jeder Spieler hat viel Qualität
Jeder Spieler hat viel Qualität
Jeder Spieler hat viel Qualität
 (Foto:
Ralf Schäfer
)

Kommentar sz Der VfB Friedrichshafen ist in der Volleyball-Bundesliga wieder das Maß aller Dinge. So dominant war schon lange keine Mannschaft mehr. Und was oft sehr einfach aussieht, ist ganz harte Arbeit und die Gewissheit, dass jeder Spieler viel Qualität hat. Der große Volleyball-Trainer Stelian Moculescu hat einmal gesagt: „Einen guten und einen weniger guten Spieler erkennt man nach Fehlern. Während der weniger Gute sich mit den Augen zunächst beim Trainer, dann bei seinen Mitspielern und am Ende bei den Zuschauern entschuldigt, konzentriert sich der Gute auf den nächsten Punkt.“

Es gab und es wird in den Spielen des VfB Friedrichshafen immer wieder Momente geben, die nicht so prickelnd sind. Zum Beispiel bei Fehlern im Angriff oder bei Blocksituationen. Doch wer die Spieler des VfB danach betrachtet, der sieht kein Hadern, keinen Augenkontakt. Die Spieler bleiben weiter konzentriert und sind fokussiert. VfB-Trainer Vital Heynen redet seine Mannen stark, aber nicht, um irgendwelche Schwächen zu verdecken. Er zeigt jedem VfB-Volleyballer wie stark er wirklich ist. Das ist das Geheimnis eines funktionierenden Kollektivs. Viele VfB-Fans haben sich gewundert, warum Heynen vor der neuen Saison Tomas Rousseaux wegschickte und Athanasios Protopsaltis im Team behielt. Heynen gab die Antwort selbst: „Der kleine Grieche wird in der neuen Saison groß auftrumpfen.“ Athanasios Protopsaltis, nur 183 Zentimeter groß, wurde in der Bundesliga bislang sechs Mal zum besten Spieler gewählt. Kein anderer Volleyballer der Bundesliga wurde so oft ausgezeichnet.

Es ist aber nicht nur Protopsaltis, der auch in der Champions League gegen Sastamala mit 15 Punkten bester Scorer war. Ein guter Angriff beginnt bei einer soliden Annahme oder Abwehr. Was Markus Steuerwald vor allem gegen Ankara geleistet hat, verdient das Prädikat Weltklasse. Der 28-Jährige spielt derzeit auf einem sehr hohen Niveau. Das gilt auch für die anderen Spieler, wie Außenangreifer David Sossenheimer sowie Kapitän Simon Tischer, der hervorragend Regie führte oder die Mittelblocker – das Beste, was die Bundesliga zu bieten hat. Die Qualität des VfB ist einfach nur beeindruckend.

g.torremante@schwaebische.de

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema