Laupheim: Gut holt sich vierten Titel in Folge

Schwäbische.de

Sport Lokal

sz
Gut holt sich vierten Titel in Folge
Ist bei den Ponyreitern weiterhin eine Klasse für sich: Lea-Sophia Gut vom RV Sulmingen.
Ist bei den Ponyreitern weiterhin eine Klasse für sich: Lea-Sophia Gut vom RV Sulmingen.
 (Foto:
Privat
)

Schutterwald sz Lea-Sophia Gut vom RV Sulmingen hat sich den Titel bei den Ponyreitern bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Schutterwald gesichert. Für Gut war es bereits der vierte Titel in Folge.

Während die Biberacher Springreiterin in den vergangenen Jahren mit ihrem Pony „Salvador“ den Titel holte, sattelte Gut in diesem Jahr die erst sechsjährige Stute „Fairy Tale“. Nach zwei anspruchsvollen Prüfungstagen, konnte sie am Finaltag in einem M-Springen mit Siegerrunde an ihre aufsteigende Form anschließen und stand so am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen bei den Ponyspringreitern.

Dabei musste Gut in Schutterwald mit einer Doppelbelastung zurechtkommen. Sie startete erstmals auch in der Meisterschaft der Junioren. Auch dort konnte die deutsche Meisterin der Ponyreiter von 2016 gehörig mitmischen. Mit „Condor“ platzierte sich Gut schon an den Vortagen in beiden M**-Springen und empfahl sich somit für die Finalprüfung am Sonntag, einer Springprüfung der Klasse S* mit Stechen. Nur zwei Paare schafften es ins Stechen, Gut und Lisa Maria Räuber. Es blieb spannend bis zum Schluss. Die Biberacherin lieferte auch im Stechparcours eine fehlerfrei, schnelle Runde ab – lediglich eine viertel Sekunde fehlte am Ende zum Sieg. Am Ende bedeutete dieser zweite Platz die Silbermedaille bei den Junioren für die 14-jährige Schülerin.

Am Montag folgte noch eine gute Nachricht für Gut: Sie wurde für die deutsche Meisterschaft in Aachen für Großpferde nominiert.

Ihr Kommentar zum Thema