Leutkirch: Günther Längst ist erneut Triathlon-Landesmeister

Schwäbische.de

Sport Lokal

sz
Günther Längst ist erneut Triathlon-Landesmeister
Die Herlazhofer Triathleten haben angesichts guter Ergebnisse allen Grund zum Strahlen.
Die Herlazhofer Triathleten haben angesichts guter Ergebnisse allen Grund zum Strahlen.
 (Foto:
SVH
)

Herlazhofen sz Mit rund 500 Teilnehmern ist die 32. Auflage des Ravensburger Triathlons mit Austragung der Baden-Württembergischen Meisterschaften bereits im Vorfeld restlos ausgebucht gewesen.

Während in den Jahren zuvor auch auf der olympischen Distanz gestartet werden konnte, gab es in diesem Jahr erstmals eine Reduzierung der Wettbewerbe auf die Sprintdistanz mit 750 Metern Schwimmen, 24 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen.

Sehr gute Ergebnisse

Das Triathlonteam des SV Herlazhofen reiste laut einem Bericht des Vereins mit fünf Einzelstartern und einer Dreier-Staffel an und konnte am Ende mit drei Podestplätzen bei den Landesmeisterschaften und weiteren sehr guten Ergebnissen aufwarten.

Das Rennen begann bei Temperaturen nahe der 30-Grad-Celsius- Marke mit einem Neoprenverbot beim Schwimmen im 25 Grad warmen Flappach-Weiher. Dabei kam der SVH-Triathlet Werner Vollmer am besten mit den Bedingungen auf der engen Schwimmrunde zurecht. Er verließ das Wasser nach 11:19 Minuten als erster Herlazhofer.

Steile Passagen

Diese Führung ließ er sich auch auf der anspruchsvollen Radstrecke nicht mehr nehmen, die mit einigen steilen Anstiegen und Abfahrten als technisch schwierig gilt. Nach 48:59 Minuten wechselte er auf die Laufstrecke und erreichte mit einer sehr guten Endzeit von 1:24:33 Stunden als Sechster seiner Altersklasse das Ziel.

Nur 1:41 Minute später folgte ihm sein Vereinskollege Günther Längst, der nach dem Schwimmen mit seinen gewohnt starken Leistungen auf dem Rad und beim Laufen aufholen konnte. Einmal mehr sicherte er sich mit einer Zielzeit von 1:26,14 Stunden sehr souverän den Titel des württembergischen Meisters in seiner Altersklasse.

1000 Zuschauer

Spannend machten es auch die Vereinskollegen Werner Utz und Rainer Schmid für die SVH-Fans, die sich unter die rund 1000 Zuschauer mischten und die Herlazhofer Triathleten lautstark unterstützten. Nachdem Rainer Schmid nach dem Schwimmen und Radfahren noch knapp drei Minuten vor Werner Utz gelegen hatte, konnte dieser mit einer starken Laufleistung bis kurz vor Ende aufschließen.

Sportlich fair liefen beide gemeinsam mit einer Endzeit von 1:32,10 Stunden über die Ziellinie. Utz sicherte sich damit den Titel des Vize-Landesmeisters der AK 60, was ihn angesichts seiner verletzungsbedingt eingeschränkten Vorbereitungen besonders freute.

Für Schmid bedeutete dieses Ergebnis den neunten Platz in der sehr gut besetzten AK 50.

Eine weitere Podestplatzierung bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften erreichte Wolfgang Brack mit einer starken Endzeit von 1:33,0 Stunden. Er holte sich damit den Titel des Vize-Landesmeisters in der AK 65.

Staffel wird Neunter

Sehr zufrieden mit seiner Leistung zeigte sich auch das Staffelteam, das in der bereits bewährten Besetzung mit Isabel Antz als Schwimmerin, Emanuel Walter als Radfahrer und der Läuferin Simone Walter antrat. Sie konnten sich mit einer Endzeit von 1:34,33 Stunden in der sehr gut besetzten Mixed-Wertung über den neunten Platz freuen.

Das Trio rundete so die überaus positive Bilanz für den SV Herlazhofen bei dieser gelungenen Veranstaltung ab.

Ihr Kommentar zum Thema