Friedrichshafen: Es fehlen noch zwei Außenangreifer

Schwäbische.de

Sport Lokal

Giuseppe Torremante
Es fehlen noch zwei Außenangreifer
„Uns fehlen noch zwei Außenangreifer. Hast Du eine Idee, wen ich holen soll?“ VfB-Cheftrainer Vital Heynen (rechts) im Gespräch mit seinem Libero Markus Steuerwalld.
„Uns fehlen noch zwei Außenangreifer. Hast Du eine Idee, wen ich holen soll?“ VfB-Cheftrainer Vital Heynen (rechts) im Gespräch mit seinem Libero Markus Steuerwalld.
 (Foto:
gkr
)

Friedrichshafen sz In der Volleyball-Bundesliga hat der Meister, Berlin Recycling Volleys, vorgelegt. Der Kader für die Saison 2017/2018 ist seit mehreren Tagen komplett. Die Hauptstädter holten vier neue Spieler und haben mit dem Australier Luke Reynolds einen neuen Trainer. Der VfB hat sein neues Team auch fast beeinander. Es fehlen noch zwei Außenangreifer.

Mit der Verpflichtung von Kyle Russell ist der BR Volleys Kader für die neue Saison vollständig. Zu den acht Deutschen Meistern von 2017 (inklusive Youngster Egor Bogachev) kommen mit Russell, Adam White, Daan van Haarlem und Georg Klein insgesamt vier Neuzugänge hinzu. „Ich freue mich sehr darauf, in der nächsten Saison zum BR Volleys Team zu gehören und hoffe, dass wir gemeinsam großen Erfolg haben werden. Ich erwarte mir viel von dem Training mit Coach Luke Reynolds, außerdem kann ich von so erfahrenen Spielern wie Paul Carroll einiges lernen“, sagt Russell, der in seiner Freizeit gern auch im Sand schmettert.

Fischer beendet Karriere

Verlassen haben den Meister Diagonalangreifer Wouter ter Maat, Zuspieler Tsimafei Zhukouski, Außenangreifer Ruben Schott. Mittelblocker Felix Fischer beendete seine Karriere.

Geblieben sind acht Spieler, die Deutscher Meister geworden sind und das Final Four in der Champions League erreicht haben: Paul Carroll, Robert Kromm, Luke Perry, Graham Vigrass, Aleksandar Okolic, Sebastian Kühner, Steven Marschall und Nachwuchsspieler Egor Bogachev. Carroll und Perry wurden in ihrer Heimat geehrt. Beide sind nicht nur beste Freunde, sondern auch absolute sportliche Aushängeschilder ihres Landes: Luke Perry und Paul Carroll wurden jüngst zu Australiens „Volleyballer des Jahres“ gekürt.

Zwei Spieler ausgezeichnet

Für die Akteure aus dem Kader des Deutschen Meisters ist es in ihrer Karriere bereits die zweite Auszeichnung dieser Art. Während Libero Perry den Titel verteidigte, wurde Diagonalangreifer Carroll diese Ehre schon im Jahr 2008 zuteil.

Beim VfB Friedrichshafen hat Trainer Vital Heynen seinen Mittelblock verstärkt. Mit Philipp Collin und Scott Kerkoven holte der Häfler Trainer zwei starke Spieler. Geblieben sind auch die beiden Zuspieler Simon Tischer und Tomas Kocian. Auf der Diagonalen sollen es die jungen Daniel Malescha und der polnische Neuzugang Bartłomiej Bołądź (wurde noch nicht offiziell bestätigt) richten. David Sossenheimer und Athanasios Protopsaltis sind aktuell die einzigen zwei Außenangreifer.

Der VfB Friedrichshafen wird noch zwei verpflichten. „Wir haben keine Eile. Der VfB wird auch in der kommenden Saison eine gute Mannschaft haben, die um alle nationalen Titel mitspielen kann“, sagt ein entspannter Vital Heynen, der derzeit in Italien weilt.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema