Biberach: Biberach peilt Derbysieg an

Schwäbische.de

Sport Lokal

Philipp Braun
Biberach peilt Derbysieg an

Cosmin Popa
Cosmin Popa
 (Foto:
Archiv: VS
)

Biberach sz Am vorletzten Spieltag der Handball-Landesliga kommt es für den Aufsteiger TG Biberach zum ersten Derby im eigenen Wohnzimmer. Zu Gast ist der SC Vöhringen (Samstag, 19.30 Uhr). Die Illerstädter liegen derzeit auf dem fünften Tabellenplatz und sind damit direkter Tabellennachbar der Mannschaft von Trainer Cosmin Popa.

Für beide Mannschaften geht es rein von der Papierform her um nichts mehr. Die TG hat sich zuletzt durch einige Niederlagen aus dem Aufstiegsrennen katapultiert. Beim SC Vöhringen war der Abstand zu den Aufstiegsrängen schon in der Hinrunde ein wenig größer, auch wenn der Württembergliga-Absteiger insgeheim wahrscheinlich auf Patzer der Spitzengruppe gewartet hat, um doch noch vorn angreifen zu können. Schlussendlich ist es beiden Mannschaften nicht gelungen, sich einen der beiden ersten Tabellenplätze zu sichern.

Gerne erinnern sich die Anhänger der TG sicher noch an das Hinrundenspiel im Dezember, in dem Stefan Beljic in der Schlusssekunde den Ausgleich für die Blau-Gelben erzielte. Davor war die TG lange Zeit einem Rückstand hinterhergelaufen. Teilweise lag die TG mit sieben Toren im Hintertreffen. Doch eine tolle Moral und viel Kampfgeist sorgten dafür, dass die TG Zählbares aus dem Sportpark mitnahm. Genau diese Tugenden werden am Samstag wieder gefragt sein, denn auch die Vöhringer werden zum Saisonende wohl nochmal alles geben, um die Spielzeit zu einem erfreulichen Ende zu bringen. Damit die TG nicht wieder einem frühen Rückstand hinterherlaufen muss, dürfen nicht die gleichen Fehler wie im Hinrundenspiel gemacht werden. Heißt: Den gefährlichen SC-Rückraumschützen Valentin Istoc darf man nicht schalten und walten lassen, wie es ihm beliebt. Istoc ist der Toptorjäger der Liga und beeindruckt durch seine famose Wurfkraft.

Besonders motiviert dürfte auch TG-Kreisläufer Ante Kovacevic ins Derby gehen. Kovacevic wird seine Handballschuhe am Saisonende an den Nagel hängen und wird am Samstag sein letztes Heimspiel bestreiten.

Ihr Kommentar zum Thema