Friedrichshafen: AlpenVolleys Haching wollen die Liga aufmischen

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Sport Lokal

Christian Schyma
AlpenVolleys Haching wollen die Liga aufmischen
VfB-Diagonalangreifer Daniel Malescha versucht den Zweierblock von Hypo Tirol zu überwinden. In der neuen Bundesligasaison treffen die Häfler Volleyballprofis erstmals auf die AlpenVolleys.
VfB-Diagonalangreifer Daniel Malescha versucht den Zweierblock von Hypo Tirol zu überwinden. In der neuen Bundesligasaison treffen die Häfler Volleyballprofis erstmals auf die AlpenVolleys.
 (Foto:
Archiv: gkr
)

Haching/Innsbruck sz Manchmal scheint wirklich nichts unmöglich. Der FC Bayern München sucht eine neue sportliche Herausforderung, schießt seine Tore fortan in Spaniens Primera Division. Und Borussia Dortmund startet in der englischen Premier League, feiert dort ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Jürgen Klopp. Eine undenkbare Vorstellung? Im Fußball sicherlich, im deutschen Volleyball aber durchaus machbar. Dank einer Wildcard spielt der TSV Unterhaching ab der kommenden Saison wieder in der Bundesliga – eine grenzübergreifende Kooperation mit dem österreichischen Meister Hypo Tirol Innsbruck macht die Rückkehr des TSV drei Jahre nach seinem Bundesliga-Abschied möglich. Die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching werden als Novum in die Historie der Volleyball-Bundesliga eingehen – und auch als Novum im deutschen Spitzensport.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema