Brose Bamberg verliert in Euroleague gegen Istanbul 78:83

Schwäbische.de

Sport Überregional

Brose Bamberg verliert in Euroleague gegen Istanbul 78:83
Gebremst
Bambergs Nikolaos Zisis (M) kommt nicht gegen die Abwehr der Fenerbahce-Spieler Ekpe Udoh (l) und Bogdan Bogdanovic an. Foto: Nicolas Armer
 (Foto:
DPA
)

Bamberg dpa Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat auch seine letzte theoretische Chance auf die Euroleague-Playoffs verspielt.

Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri unterlag am Donnerstagabend auf ihrer Abschiedstournee dem Vorjahresfinalisten Fenerbahce Istanbul mit 78:83 (38:42). Nach der 17. Niederlage in bislang 26 Vorrundenpartien können die Oberfranken bei nur noch vier ausstehenden Partien das Viertelfinale auch rechnerisch nicht mehr erreichen.

Treffsicherste Werfer für die Bamberger waren vor 6150 Zuschauern Nikos Zisis und Fabien Causeur mit jeweils 15 Punkten. Die Türken hatten in dem überragenden Spielmacher Bobby Dixon (26) ihren besten Schützen.

Sechs Tage nach dem Achtungserfolg bei Anadolu Istanbul wollten sich die Trinchieri-Schützlinge wieder von ihrer besten Seite zeigen. Gegen die Mannschaft von Trainerlegende Zeljko Obradovic hatten die Bamberger jedoch die erwarteten großen Probleme. Vor allem der 0:13-Negativlauf im dritten Viertel erwies sich für die Hausherren als schwere Hypothek. Als die Franken im letzten Abschnitt immer wieder nahe herankamen, konnte sich Istanbul auf die Treffsicherheit seines US-Amerikaners Dixon verlassen.

Spielstatistiken

Tabelle Bundesliga

Spielplan Brose Bamberg

Kader Brose Bamberg

Tabelle Euroleague

Ihr Kommentar zum Thema