ALBA verteidigt nach Sieg gegen Braunschweig Platz zwei

Schwäbische.de

Sport Überregional

ALBA verteidigt nach Sieg gegen Braunschweig Platz zwei
Tabellenzweiter
Trainer Alejandro Garcia Reneses behauptet sich in der BBL mit ALBA Berlin auf Rang zwei. Foto: Rainer Jensen
 (Foto:
DPA
)

Berlin dpa ALBA Berlin hat durch ein mühevolles 88:81 (52:40) gegen die Basketball Löwen Braunschweig den zweiten Platz in der Bundesliga verteidigt.

Mit 24:8-Punkten bleibt die Mannschaft von Trainer Alejandro Garcia Reneses erster Verfolger des souveränen Spitzenreiters Bayern München und hat sich zudem die Teilnahme an der Pokal-Qualifikationsrunde für das Final Four im Februar 2018 in Ulm gesichert.

Marius Grigonis und Peyton Siva waren mit jeweils 15 Punkten die erfolgreichsten Schützen bei den Gastgebern, die bis ins dritte Viertel deutlich in Führung lagen. Mit einem 11:0-Lauf kamen die Niedersachsen mit dem starken Scott Eatherton (22 Punkte) zu Beginn des letzten Durchgangs auf 67:70 heran (34.). In der Schlussphase hatten dann die Berliner die besseren Nerven.

s.Oliver Würzburg bleibt durch ein 81:64 (35:30) gegen die Frankfurt Skyliners mit 16:16-Punkten dicht an den Playoff-Plätzen dran. Maurice Stuckey (19), Abdul Gaddy und Kresimir Loncar (je 13) trafen für das Team von Coach Dirk Bauermann am besten. Der Ex-Bundestrainer wurde nach seinem zweiten technischen Foul der Halle verwiesen.

Tabelle BBL

Spielplan BBL

Spielstatistik Berlin-Braunschweig

Spielstatistik Würzburg-Frankfurt

Ihr Kommentar zum Thema