Friedrichshafen: Video-Stream: Das ist die neue Miss Tuning 2017

Schwäbische.de

Lokales

Video-Stream: Das ist die neue Miss Tuning 2017

Friedrichshafen sz Vanessa Schmitt, Erzieherin aus Bruchsal, ist die neue Miss Tuning 2017. 

Sie setzte sich im Finale bei der Tuning World Bodensee gegen zwölf weitere Teilnehmerinnen durch. 

2016 hatte sich Julia Oemler aus Halle an der Saale den Titel geholt und war in dieser Funktion unter anderem zum Fotoshooting für einen Kalender in Dubai.

Hier könnt ihr euch den Video-Stream zur Wahl noch einmal anschauen

Live: Die Wahl der Miss Tuning 2017

Die Tuning World Bodensee 2017

Tiefer, schneller, breiter: Während Verliebten der Frühling reicht, um sich ihren Gefühlen hinzugeben, brauchen richtige Autofans wohl die Tuning World Bodensee, damit ihre Herzen höher schlagen. Von 28. April bis 1. Mai riecht es auf dem Friedrichshafener Messegelände mächtig nach Gummi, und es gibt Stars, wie den PS-Profi Sidney Hoffmann oder Ralleyfahrer Ken Block, und mehr als 1000 getunte Wagen zu sehen und anzufassen.

  • Die Messe: Messechef Klaus Wellmann hat bei einer Pressekonferenz am Freitag die Tuning World als „Leuchtturmveranstaltung in der Branche“ bezeichnet, die ein affines, junges Publikum anziehe, „was Friedrichshafen und dem Bodensee gut tut“. 90000 Besucher erwartet er, und das ist keineswegs die einzige beeindruckende Zahl: 203 Aussteller und 154 Tuning-Clubs zeigen mehr als 1000 Autos sowie die Trends der Branche, angefangen bei Felgen und Folien bis hin zum Premierenfahrzeug. Dass die Ansammlung von Schraubern und ihren Autos nicht bei allen Häflern ankommt, versteht sich bei der Auffälligkeit der Leidenschaft von selbst, Stichworte: verstopfte Straßen und verschärfte Polizeikontrollen.
  • Die Höhepunkte: Bei der Aufzählung der Gründe, warum sich ein Besuch der Tuning World lohnt, ist Projektleiter Dirk Kreidenweiß verständlicherweise kaum zu stoppen. Unter anderem sei es ein einzigartiges Erlebnis, „mit 10000enden Besuchern, die ganz viel Benzin im Blut haben, die Messe nicht nur zu erleben, sondern auch zu erfahren“. Nicht umsonst wird auf dem Freigelände Ost der Drift-King gesucht, außerdem sind Deutschlands beste Autofahrer in der Halle A7 gefragt. Wer dann doch lieber zuschauen will, hat auch dazu abgefahrene Möglichkeiten. Die Monster-Truck- und Stunt-Show zum Beispiel geht in der Rotachhalle A1 ab, die Kurzbeschreibung des Projektleiters Kreidenweiß dazu: „Es wird laut, heiß, und es werden unheimlich viele Autos gecrasht.“ Ebenfalls für Hitze und mächtig viel Qualm sorgt das „Burnout Roulette“, bei dem ein durchdrehender Hinterreifen, auf dessen Felge das Bild eines Roulettksessels aufgebracht ist, plötzlich stoppt und ein Zeiger am Kotflügel die Gewinnzahl anzeigt.
  • Die Stars: Messechef Wellmann zufolge stehen eigentlich die Autos im Mittelpunkt, aber natürlich will die Tuning World auch mit bekannten Namen aus der Szene punkten. Mit dabei ist Sidney Hoffmann. Und der PS-Profi kommt nicht alleine: Zusammen mit dem japanischen Top-Schrauber Akira Nakai will er einen „Rauh-Welt-Begriff“-Porsche aufbauen. Zum Einsatz soll dabei auch eine Säge kommen. Angemeldet hat sich auch der US-amerikanische YouTube-Drifter und Ralleyfahrer Ken Block, der am 1. Mai die Driftshows sicher nicht nur von außen unter die Lupe nehmen wird.
  • Die Partys: Gefeiert wird in diesem Jahr nicht auf der Tuning World direkt. Am Freitag und Samstag, 28. und 29. April, knallen die Korken und die Beats laut Messe in der Disko Etage 1, und am Sonntag, 1. Mai, steigt die Party im Club Metropol.
  • Die Wahl: Was wäre die Tuning World wohl ohne Miss? 2016 hat sich Julia Oemler aus Halle an der Saale den Titel geholt und war in dieser Funktion unter anderem zum Fotoshooting für einen Kalender in Dubai. Zwölf Finalistinnen wollen ihre Nachfolgerin werden. Favoritin ist, „wer am meisten Ausstrahlung und Persönlichkeit mitbringt“, sagt Julia Oemler und versichert, dass sich Misswahl und Emanzipation nicht zwingend ausschließen. In diesem Fall dürfte es auch kein Problem darstellen, bei der 16. Tuning World 2018 endlich die Wahl zum Mister Tuning einzuführen.

Die Tuning World Bodensee findet von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 14, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de

MEDIATHEK

BILDER
VIDEOS
ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Warum tragen die Frauen keine Kopftücher ?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

... und wie schön das alles zum Umweltschutzgedanken passt...
Aber es muss ja auch ausnahmen geben, gell....

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!