Lindau: VHG-Schüler reisen nach Frankreich

Schwäbische.de

Lokales

lz
VHG-Schüler reisen nach Frankreich

In gleich zwei Schüleraustauschen haben die VHGler Frankreich besucht.
In gleich zwei Schüleraustauschen haben die VHGler Frankreich besucht.
 (Foto:
Schule
)

Lindau lz Einige Schüler der siebten und elften Klassen des Valentin-Heider-Gymnasiums (VHG) sind eine Woche nach Frankreich gereist. Sie waren auf zwei parallel organisierten Schüleraustauschen mit dem Collège St. François-Régis und dem Lycée Notre-Dame de la Merci im südfranzösischen Montpellier. Was die Schüler dort erlebt haben, schreiben sie in einer Pressemitteilung.

Der Schüleraustausch fand vom 6. bis zum 14. März statt. Gleich am ersten Tag begaben sich die Lindauer in der Innenstadt von Montpellier auf eine historische und naturwissenschaftliche Entdeckungsreise. Als Belohnung für ihre Stadtrallye durften die „Lycéens“, wie man die Gymnasiasten in Frankreich nennt, in einen so genannten Escape Room. Darin mussten sie in Teams das Rätsel einer fingierten Mordgeschichte innerhalb einer Stunde lösen, indem sie nach Hinweisen suchten.

Die Schüler des „Collège“ besuchten in dieser Zeit das Aquarium „Mare Nostrum“. Nachhaltig beeindruckend war auch der Schulalltag, und das nicht nur wegen der größeren Klassen und den vielen Tests im französischen Schulsystem. Die 35 Jugendlichen waren aber nicht nur in der Schule, sondern besichtigten auch Avignon, Sète, Aigues-Mortes, le Grau-du-Roi, Carcassonne und den berühmten Pont du Gard, der in der Antike von den Römern als große Wasserleitung gebaut wurde.

Was von allem am besten war, darüber gehen die Meinungen auseinander. Den einen gefiel das für die ganze Gruppe privat organisierte Laser-Tag-Spiel am besten, die anderen beeindruckte der berühmte Papstpalast mit seinen imposanten Mauern am meisten. Einig waren sich aber alle, dass das am Mittelmeer gelegene Sète mit seinen frühsommerlichen Temperaturen und den schönen Stränden auf jeden Fall einen Besuch wert ist. „Wir haben fast alle gemerkt, dass unsere Austauschpartner nicht nur Austauschpartner, sondern Freunde wurden und dass die französische Sprache nicht nur ein Schulfach ist, sondern auch außerhalb der Schule zur Kommunikation dient“, sagt der 15-jährige Patrick.

Ihr Kommentar zum Thema