Lindau: TSV-Schwimmer hoffen auf baldigen Bau der Therme

Schwäbische.de

Lokales

lz
TSV-Schwimmer hoffen auf baldigen Bau der Therme
TSV-Präsident Dominik Moll (links) und Schwimm-Abteilungsleiter Wilfried Fuchs (rechts) ehren Ossi Ilgen für 55 Jahre Tätigkeit als Kassierer der TSV-Schwimmer.
TSV-Präsident Dominik Moll (links) und Schwimm-Abteilungsleiter Wilfried Fuchs (rechts) ehren Ossi Ilgen für 55 Jahre Tätigkeit als Kassierer der TSV-Schwimmer.
 (Foto:
TSV / Sandra Bandlow-Albrecht
)

Lindau lz Die Therme, der Mangel an Übungsleitern, Erfolge des vergangenen Jahres und anderes sind bei der Hauptversammlung der Schwimmabteilung des TSV Lindau zur Sprache gekommen. Außerdem ehrte der Vorstand den langjährigen Kassierer Ossi Ilgen.

Abteilungsleiter Wilfried Fuchs hofft auf eine gute Lösung bezüglich der Bädersituation, wie die TSV-Schwimmer in einer Pressemitteilung schreiben. Die Planung würde für die Schwimmabteilung zwar bedeuten, dass sie keine Freibadwettkämpfe auf der 50-Meter-Bahn durchführen könnte, der Trainingsbetrieb auf der Langbahn wäre aber möglich. Das mit fünf Bahnen geplante Hallenbad wäre sogar besser als das Becken jetzt im Limare. Und mündlich sei dem TSV ein Erhalt der derzeitigen Trainingszeiten zugesichert worden. „Nun wäre es im Sinne der Schwimmer, wenn der Bau beginnen könnte, denn jeder Sommer ohne nutzbares 50-Meter-Becken wird sich spürbar auf die Leistungen auswirken“, teilt der TSV mit.

Fuchs sprach außerdem über die schwierige Situation bei den Übungsleitern: Auf Grund der frühen Trainingszeiten der Nachwuchsgruppen können etliche Übungsleiter nicht eingesetzt werden.

Die Mitgliederzahl ist um acht auf 215 Mitglieder zurückgegangen. Durch intensives Training haben die TSV-Schwimmer bei den Wettkämpfen beachtliche Leistungen erreicht. 976 Übungsleiterstunden wurden am Beckenrand abgeleistet. An Trainingsabenden sind bis zu 70 Schwimmer gleichzeitig auf den vier Bahnen in Limare. Bei 1164 Einzel- und 21 Staffelstarts erschwammen die Lindauer insgesamt 187 Gold-, 119 Silber- und 100 Bronzemedaillen. Sieben Masters starteten bei der Europameisterschaft in London. Dort waren Itze Ilgen als Doppeleuropameister und Alfred Seeger mit einem kompletten Medaillensatz am erfolgreichsten.

Ossi Ilgen führt seit 55 Jahrendie Kasse der TSV-Schwimmer

Neben dem Wettkampfgeschehen standen alljährliche Veranstaltungen im Kalender der Schwimmer. So standen die Ehrungen von Sportkreis und der Stadt Lindau am Programm, das Ostertrainingslager wurde in Cattolica durchgeführt, kurz vor der Strandbadsaison im Mai wurden die Vereinsmeister ermittelt, welche beim Sommerfest am Strandbad geehrt wurden. Schließlich kam noch der Nikolaus nach dem Aqua Äktsch`n ins Limare und der SwLi-Cup wurde im Januar zum siebten Mal ausgetragen.

Nach dem Bericht des Abteilungsleiters stellte Kassierer Ossi Ilgen den Jahresabschluss vor. Abteilungsleiter Wilfried Fuchs und TSV-Präsident Dominik Moll ehrten Ilgen anschließend für seine 55-jährige Tätigkeit mit einem kleinen Präsent.

Für die bereits laufende Saison gab Peter Hämmerle einen Überblick über die anstehenden Termine: Neben zahlreichen Wettkämpfen und dem Trainingslager über Ostern in Italien wird es in diesem Jahr wegen des fehlenden 50-Meter-Beckens nur noch einen eigenen Wettkampf geben: am 22. Juli soll die 15. Lindauer Seedurchquerung für Vereins- und Freizeitschwimmer starten.

Außerdem verwies Hämmerle auf die Homepage der Schwimmer, denn unter der Adresse www.lindauerschwimmer.de können Interessierte alle Termine und Wettkampfergebnisse einsehen.

Ihr Kommentar zum Thema