Lindau: „Shoot the Moon“ bringt Jazz auf die Hinterbühne

Schwäbische.de

Lokales

lz
„Shoot the Moon“ bringt Jazz auf die Hinterbühne

Die Jazzband „Shoot the Moon“ spielt am 20. Januar in Lindau auf der Hinterbühne.
Die Jazzband „Shoot the Moon“ spielt am 20. Januar in Lindau auf der Hinterbühne.
 (Foto:
Sandra Schuck
)

Lindau lz Jazzliebhaber sollten sich dieser Termin vormerken: Am Samstag, 20. Januar, beginnt um 19.30 Uhr ein Konzert mit „Shoot the Moon“ auf der Hinterbühne im Lindauer Stadttheater. Kulturamt und Lindauer Jazzclub präsentieren diese Jazzband gemeinsam.

Die musikalische Welt von „Shoot the Moon“ ist farbenfroh und vielschichtig, heißt es in der Ankündigung: In den Kompositionen der Bandleaderin Almut Schlichting mische sich zeitgenössischer Jazz mit Songwriting, folkloristischen Elementen und frei improvisierten Soundscapes. In den Arrangements blitzen aber auch Reggae, Rock, Klezmer und Salsa durch. Alles werde verbunden durch den narrativen Fluss der Songtexte. Lebendig werde die Musik durch die eingespielte Band, den virtuosen Charme der Gesangsparts, die warmen Klänge von Bassklarinette und Altsaxofons, aber auch die Rhythmusgruppe und die fantasievollen Improvisationen.

Shoot the Moon waren 2005 Preisträger des Studiowettbewerbs des Berliner Senats. Zur Band gehören: Almut Schlichting (Saxofon, Komposition), Winnie Brückner (Gesang), Tobias Dettbarn (Bassklarinette), Sven Hinse (Kontrabass) und Philipp Bernhardt (Schlagzeug). Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßígt 16 Euro. Karten für das Konzert gibt es an der Theaterkasse, bei der Lindau Tourismus und Kongress GmbH, im Lindaupark und bei allen Reservix Vorverkaufsstellen. Foto: Sandra Schuck

Ihr Kommentar zum Thema