Burgrieden: Schreck in der Woche: Die Bäckerei schließt

Schwäbische.de

Lokales

te
Schreck in der Woche: Die Bäckerei schließt

Die Bäckereibetriebe Betz in Neu-Ulm schließen die Filiale in der Roter Straße 2 in Burgrieden zum 19. August.
Die Bäckereibetriebe Betz in Neu-Ulm schließen die Filiale in der Roter Straße 2 in Burgrieden zum 19. August.
 (Foto:
Kurt Kiechle
)

Burgrieden te Stammkunden haben kaum ihren Augen getraut, als sie sich am Montag in Burgrieden bei ihrem Bäcker mit frischen Backwaren versorgen wollten. Auf dem Schaufenster des Ladengeschäfts der Bäckerei Betz in der Roter Straße prangten zwei Plakate mit dem Hinweis an die „Verehrte Kundschaft“: „Ab Montag, 21. August 2017 ist diese Filiale geschlossen.“

Auch die Gemeinde, respektive Bürgermeister Josef Pfaff, wurde von dieser knappen Mitteilung kalt erwischt. „Die Gemeinde hat diese Woche, also sehr kurzfristig erfahren, dass die Bäckerei Betz aus Neu-Ulm ihre Filiale zum 19. August definitiv schließt". Eine Rückfrage bei der Firma habe ergeben, dass man in der Filiale Burgrieden einen Bedarf für eine Ladeneinrichtung habe, diese aber derzeit nicht wolle.

Im Moment, so teilten die Bäckereibetriebe in Neu-Ulm weiter mit, bestehe die Gelegenheit, die derzeit in Burgrieden beschäftigten Mitarbeiterinnen anderweitig unterzubringen. Die Filiale könne deshalb geschlossen werden, ohne jemanden entlassen zu müssen.

Von der Schließung betroffen ist auch Ev-Marie Mäschle, die bereits seit 16 Jahren die Betz- Niederlassung in Burgrieden leitet. „Ich war Teil von Burgrieden.“ Auch für die Stammkunden sei die Schließung ohne jegliche „Vorwarnung“ eine „herbe Enttäuschung“: Die Gemeinde ist nach den Worten des Bürgermeisters sehr daran interessiert, dass schnellstmöglich wieder ein Bäcker in den Räumlichkeiten eine Filiale einrichtet. Gemeinsam mit dem Gebäudeinhaber soll versucht werden, zeitnah einen Nachfolger zu finden.

Ihr Kommentar zum Thema