Lindau: Schon wieder Öl in Giebelbach geflossen

Schwäbische.de

Lokales

lz
Schon wieder Öl in Giebelbach geflossen

Erst vor Kurzem war Öl in den Giebelbach geflossen.
Erst vor Kurzem war Öl in den Giebelbach geflossen.
 (Foto:
Archiv
)

Lindau-Reutin lz Nach einem Arbeitsunfall am Donnerstagnachmittag ist schon wieder Öl in den Giebelbach geflossen. Das teilt die Polizei mit.

Am Donnerstagmittag erreichte die Polizeiinspektion Lindau die Nachricht über einen Arbeitsunfall in der Friedrichshafener Straße. An einer Hubarbeitsbühne war ein Hydraulikschlauch geplatzt. Dadurch war das als Bioöl gekennzeichnete Hydrauliköl in die Kanalisation gelaufen. Nachforschungen von Polizei, Tiefbauamt und Landratsamt zeichneten den Weg des ausgelaufenen Öls bis zur Giebelbachmündung nach. Es handelte sich laut Polizei um eine Menge von maximal 10 Litern, die direkt am Seeufer einen dünnen Ölfilm hinterließ.

Die Feuerwehr Lindau errichtete eine Ölsperre und verhinderte dadurch, dass sich das Öl noch weiter ausreiten konnte. Im Bereich des Kanals in der Friedrichshafener Straße konnte sie das Öl binden. Die Ermittlungen ergaben laut Polizei, dass der Arbeiter keine Schuld an dem Vorfall hat.

Erst vor ein paar Wochen war schon einmal Öl in den Giebelbach gelaufen. Die genaue Ursache dafür konnte die Polizei letztendlich nicht finden, wie sie auf Anfrage der LZ mitteilt.

Ihr Kommentar zum Thema