Wangen: Ein Bebauungsplan zwischen Kaufland-Streit und Libellen-Biotop

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Lokales

Ein Bebauungsplan zwischen Kaufland-Streit und Libellen-Biotop

Auf dem Kutter-Areal ist nach neuesten Beschlüssen zu Flächennutzungsplan und Bebauungsplan kein großflächiger Einzelhandel möglich.
Auf dem Kutter-Areal ist nach neuesten Beschlüssen zu Flächennutzungsplan und Bebauungsplan kein großflächiger Einzelhandel möglich.
 (Foto:
archiv: jps
)

Wangen sz Dass die jüngst verabschiedete Änderung des Flächennutzungsplans und der Satzungsbeschluss des Bebauungsplans Zeppelinstraße jede Menge mit dem Kaufland-Streit zu tun hat, ist bei den Beratungen im Wangener Gemeinderat und anschließend im gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Wangen/Achberg/Amtzell einmal mehr deutlich geworden. Gleichwohl drehte sich die Debatte im Rat zum Thema vor allem um einen anderen Aspekt: die einst auf dem Gelände am Bahndamm gesichteten Libellen beziehungsweise den dafür geplanten naturschutzrechtlichen Ausgleich in den Fronwiesen.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema