Spaichingen: Gerichtsverfahren zur Denkinger Bürgermeisterwahl endet mit Vergleich

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Lokales

Ehemalige Kandidatin zieht Äußerung „mit Bedauern“ zurück

Herausforderin Manuela Raichle (links) und Bürgermeister Rudolf Wuhrer (Zweiter von rechts) sahen sich am Donnerstag vor Gericht wieder.
Herausforderin Manuela Raichle (links) und Bürgermeister Rudolf Wuhrer (Zweiter von rechts) sahen sich am Donnerstag vor Gericht wieder.
 (Foto:
Braungart, Regina
)

Denkingen sz Mit einem Vergleich hat ein Verfahren am Amtsgericht Spaichingen geendet. Es ging um eine Aussage der Gegenkandidatin von Denkingens Bürgermeister Rudolf Wuhrer bei einer Wahlkampfveranstaltung im Dezember 2015 im Gasthaus „Krone“ vor der Wiederholungswahl. Bei der hatte Manuela Raichle gesagt, dass Wuhrer Amtsverweser mit dem Titel Bürgermeister sei, aber im Gemeinderat nicht mitstimmen dürfe, was er jedoch tue. Vor Gericht sagte sie nun, dass sie diese Äußerung „mit Bedauern“ zurückziehe.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema