Ravensburg: Die Uhr für Krimi-Autoren tickt

Schwäbische.de

Lokales

sz
Die Uhr für Krimi-Autoren tickt

Der Krimiwettbewerb von „Schwäbischer Zeitung“, „Ravensbuch“ und Emons Verlag läuft.
Der Krimiwettbewerb von „Schwäbischer Zeitung“, „Ravensbuch“ und Emons Verlag läuft.
 (Foto:
Ute Korn-Amann/Archiv
)

Ravensburg sz Auf geht es zum Endspurt: Der Krimiwettbewerb von „Schwäbischer Zeitung“, „Ravensbuch“ und Emons Verlag biegt auf die Zielgerade ein. Noch bis 30. September haben Autoren Zeit, ihren Regionalkrimi zu Papier zu bringen.

Weil Regionalkrimis bei Fans dieses Genres unglaublich beliebt sind, suchen die drei Partner in einem Wettbewerb nach bisher unentdeckten Perlen: Wer schreibt den besten Krimi für die Region Oberschwaben/Bodensee?

Wer eine besonders spannende Idee für eine Kriminalgeschichte oder vielleicht sogar schon ein Manuskript in der Schublade hat, für den lohnt sich die Teilnahme an diesem Schreibwettbewerb ganz bestimmt: Der Gewinner darf sich über die Veröffentlichung seines Buchs beim renommierten Emons Verlag freuen und landet damit automatisch bundesweit im Handel.

Teilnehmen kann grundsätzlich jeder Krimifan, der die Handlung seines Werkes im Raum Oberschwaben/Bodensee und in der Gegenwart ansiedelt. Die Geschichte darf bisher noch nicht an anderer Stelle erschienen sein.

Stichtag ist der 30. September: Bis dahin müssen die ersten 30 Seiten des Kriminalromans vorliegen sowie ein Exposé, das auf maximal drei Seiten die komplette Handlung und auch die Auflösung des Kriminalfalles beinhaltet. „Wer war es?“ - diese Frage aller Fragen sollten Sie also der Jury schon verraten.

Apropos Jury: Diese wählt aus allen eingesandten Leseproben drei Entwürfe aus, deren Autoren ihren Fall zu Ende schreiben dürfen. Zeit für diese „zweite Runde“ ist dann noch einmal bis März 2018. Aus diesem Trio wird am Ende der Gewinnertitel gekürt. Im Mai soll der Sieger feststehen, dessen Buch voraussichtlich Ende September bundesweit in den Regalen der Buchhandlungen stehen wird.

Für Teilnehmer gelten folgende Regeln: Die Handlung des Kriminalromans muss in der Region Bodensee/Oberschwaben spielen und in der Gegenwart angesiedelt sein. Der Kriminalroman sollte in seiner geplanten endgültigen Fassung nicht kürzer als 350 000 Zeichen und auch nicht länger als 550 000 Zeichen sein. Bitte reichen Sie Exposé und Leseprobe mit dem Stichwort Bodensee/Oberschwaben-Krimi-Wettbewerb ausschließlich auf elektronischem Weg als Datei ein, an folgende Adresse: rahnfeld@emons-verlag.de. Bitte fügen Sie ein Foto, Ihre Anschrift und einige kurze Angaben zu Ihrer Person bei.

Einsendeschluss ist der 30.September 2017.

Ihr Kommentar zum Thema