Würzburger Basketballer trennen sich von US-Leistungsträgern

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Bayern

Würzburger Basketballer trennen sich von US-Leistungsträgern

Würzburg dpa Der Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg steht vor einem personellen Umbruch und trennt sich von gleich drei amerikanischen Leistungsträgern. Wie Trainer Dirk Bauermann am Montag verkündete, werden Lamonte Ulmer, Brendan Lane und Jake Odum nach dem Urlaub nicht mehr nach Unterfranken zurückkehren. Die drei gehörten zu den besten Scorern im Team. Auch Michael Cobbins' Vertrag wird nicht verlängert. „Wir müssen uns anders aufstellen und personell anders orientieren“, sagte Bauermann in einem Video-Interview des Vereins. Einzig Vincent Sanford könnte als Amerikaner im Verein bleiben - mit ihm sei Würzburg aktuell noch in Vertragsgesprächen.

Ihr Kommentar zum Thema