Seehofer gegen Spaenle: CSU-Krach um Münchner Tram-Projekt

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Bayern

Seehofer gegen Spaenle: CSU-Krach um Münchner Tram-Projekt
Horst Seehofer (CSU)
Der bayerische Ministerpräsident und CSU Vorsitzende Horst Seehofer (CSU).
 (Foto:
Andreas Gebert
)

München dpa Zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seinem Kultusminister, dem Münchner CSU-Chef Ludwig Spaenle, gibt es offenen Krach um ein Nahverkehrsprojekt in der Landeshauptstadt: Seehofer hatte sich Ende vergangener Woche überraschend für eine Tram durch den Englischen Garten ausgesprochen - anders als die Münchner CSU über Jahrzehnte hinweg. „Eine schmale Trambahn, im Akkubetrieb und ohne Oberleitung - ich habe Sympathien dafür“, sagte Seehofer im „Münchner Merkur“ (Montag). Vor einer CSU-Vorstandssitzung am Montag erläuterte er dies so: Wenn man Diesel-Fahrverbote in Großstädten abwenden wolle, brauche es ein ganzes Bündel an Maßnahmen, unter anderem eine massive Verstärkung des öffentlichen Nahverkehrs.

Ihr Kommentar zum Thema