Nichtschwimmerin nach Sturz in Weiher in Lebensgefahr

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Bayern

Nichtschwimmerin nach Sturz in Weiher in Lebensgefahr
Blaulicht eines Polizei-Streifenwagens
Das Blaulicht eines Polizei-Streifenwagens leuchtet.
 (Foto:
Stefan Puchner/Archiv
)

Königsbrunn dpa Beim Sturz in einen Weiher in Königsbrunn (Landkreis Augsburg) ist eine 17-Jährige lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Mädchen am Vorabend am Ufer ausgerutscht und ins Wasser gestürzt - die junge Syrerin konnte nicht schwimmen. Auch mehrere Freunde der 17-Jährigen, mit denen sie unterwegs war, konnten nicht schwimmen und versuchten vergeblich, sie zu retten. Die Gruppe bat daher einen unbeteiligten Jungen, der am Weiher Fahrrad fuhr, Hilfe zu holen. Er alarmierte einen 26-jährigen Studenten, der das leblose Mädchen schließlich aus dem Wasser zog.

Ihr Kommentar zum Thema