NSU-Prozess verzögert sich durch Befangenheitsanträge

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Bayern

NSU-Prozess verzögert sich durch Befangenheitsanträge
NSU Prozess
Die Angeklagte Beate Zschäpe.
 (Foto:
Peter Kneffel/Archiv
)

München dpa Der NSU-Prozess wird wegen mehrerer Befangenheitsanträge erst am 28. März fortgesetzt. Dies teilte das Oberlandesgericht München am Dienstag mit. Geplant war eigentlich, an diesem Donnerstag weiterzuverhandeln. Auch davor waren bereits mehrere Prozesstage wegen Befangenheitsanträgen abgesagt worden.

Ihr Kommentar zum Thema