G7-Region lädt verletzte G20-Polizisten zur Auszeit ein

Schwäbische.de

Bayern

G7-Region lädt verletzte G20-Polizisten zur Auszeit ein

Krün dpa Beim G20-Treffen in Hamburg verletzte Polizisten können sich in der staatsgipfel-erprobten Region rund um das bayerische Schloss Elmau erholen. Dafür hat der Bürgermeister der Gemeinde Krün, Thomas Schwarzenberger (CSU), Vermieter in der gesamten Zugspitz-Gegend angeschrieben, beispielsweise Gratis-Übernachtungen anzubieten. „Die Region will damit sowie mit einem Willkommens-Paket nachträglich nochmal „Danke“ für den friedlichen G7-Gipfel sagen und den verletzten Polizisten eine kleine Auszeit ermöglichen“, teilte eine Sprecherin am Montag mit. Das „Garmisch-Partenkirchner Tagblatt“ hatte zuvor darüber berichtet. 2015 war Schloss Elmau in Krün Treffpunkt für den G7-Gipfel.

Zahlreiche Beamte waren bei Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg verletzt worden. Das Angebot gelte für Polizisten aus ganz Deutschland, erklärte die Sprecherin. Innerhalb weniger Stunden seien die ersten Zusagen eingetroffen - von Vermietern von Gästehäusern, Ferienwohnungen und von einem Vier-Sterne-Hotel. Abgewickelt werde das Ganze über die Bayerische Polizeistiftung. Ein Radverleih wolle betroffenen Polizisten zudem seine Räder einen Tag kostenlos zur Verfügung stellen. Das Willkommens-Paket umfasst neben Broschüren und einer Wanderkarte auch einen Brotzeitgutschein.

Ihr Kommentar zum Thema