Parlamentarier untersuchen rechtsextreme Netzwerke

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Baden-Württemberg

Parlamentarier untersuchen rechtsextreme Netzwerke

Spurensicherung nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter: Die Tat 2007 in Heilbronn wird der rechtsextremen Terrorgruppe NSU zugeschrieben.
Spurensicherung nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter: Die Tat 2007 in Heilbronn wird der rechtsextremen Terrorgruppe NSU zugeschrieben.
 (Foto:
dpa
)

Stuttgart sz Welche Verbindungen hatten die rechtsextremen Terroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) nach Baden-Württemberg? Diese Frage konnte der erste Untersuchungsausschuss des Landtags zu diesem Thema nicht abschließend beantworten. Zur Klärung will der Landtag am Mittwoch einen zweiten Ausschuss einsetzen. Am Donnerstag soll das Gremium zum ersten Mal tagen. Vorab haben am Dienstag die Obleute von Grünen, CDU, SPD und FDP die Ziele des Gremiums abgesteckt.

Ihr Kommentar zum Thema