Sigmaringen: Minister will Landkreise zur Biotonne zwingen

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Baden-Württemberg

Minister will Landkreise zur Biotonne zwingen
Die braune Tonne steht bei den meisten Menschen in Baden-Württemberg vor der Haustür – aber noch nicht überall.

Die braune Tonne steht bei den meisten Menschen in Baden-Württemberg vor der Haustür – aber noch nicht überall.

 (Foto:
dpa
)

Kreis Sigmaringen/Alb-Donau-Kreis sz Die Zahl der Müllrebellen schrumpft. Die meisten Landkreise in Baden-Württemberg sammeln Bioabfall längst getrennt vom Restmüll – so wie es das Kreislaufwirtschaftsgesetz des Bundes schon seit 2015 vorschreibt. Das übliche Modell ist ist eine braune Tonne. Drei Landkreise verweigern die Mülltrennung aber beharrlich, sehr zum Ärger von Umweltminister Franz Untersteller.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (3)
3
Beitrag melden

Nr. 1, fangen Sie bei Grundgesetz Artikel 28 an und befreien Sie sich vom Minister.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Selber machen, Grundgesetz endlich lesen und verstehen lernen. Nur Etatisten tragen einem Führer, König, Kaiser oder Präsidenten die Fahne hinterher und maulen herum. Demokratie ist keine Zuschauerveranstaltung. 

Dieser Kommentar wurde editiert, Anm. d. Red. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Wir bezahlen die Lebensmittel und was Übrigbleibt wird Kompost für unseren Garten.Das will mir dieser Minister wegnehmen ?? Und die Kosten für die sogenannte Bio Tonne muss ich dann auch bezahlen .Sonst hat der nichts zu tun ?? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!