Meteorologen: Feinstaubalarm direkt zum Saisonstart

Schwäbische.de

Baden-Württemberg

Meteorologen: Feinstaubalarm direkt zum Saisonstart
Eine Abgaswolke kommt aus einem Auspuff
Eine Abgaswolke kommt aus dem Auspuff eines Autos.
 (Foto:
Alexander Rüsche/Archiv
)

Stuttgart dpa Direkt zu Beginn der Saison dürfte Meteorologen zufolge Feinstaubalarm in Stuttgart ausgelöst werden. „Wir haben auf jeden Fall eine Alarmlage ab Sonntag“, sagte ein Experte des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag. „Wir müssen sofort in die Warnung hinein.“ Feinstaubalarm gibt es seit Anfang 2016. Nach Angaben des Deutschen Städtetags ist Stuttgart bundesweit die einzige Großstadt, die dem Kampf gegen gesundheitsschädlichen Feinstaub damit begegnet.

Erwarten die Experten an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen ein stark eingeschränktes Austauschvermögen der Atmosphäre, werden Autofahrer zum Umstieg auf Bus und Bahn aufgerufen und der Betrieb von Komfortkaminen untersagt. „Wir haben eine Wetterlage, wo alle Faktoren erfüllt sind“, erklärte der Meteorologe. Dazu zählen demnach auch fehlender Niederschlag und nur schwacher Wind.

Die Feinstaubwerte an der besonders belasteten Messstation am Neckartor waren zuletzt stetig gestiegen. Am Samstagmorgen wurden zeitweise 38 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen, wie aus Daten der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) hervorgeht. Erlaubt sind 50 Mikrogramm.

Die neue Alarmperiode geht vom 15. Oktober bis 15. April 2018. Wird der Alarm am Sonntag ausgelöst, müssen Kamine, die nur der Gemütlichkeit dienen, ab 18.00 Uhr aus bleiben. Autofahrer sind ab Montag aufgerufen, den Wagen stehen zu lassen.

Spot-Messungen

Tagesmittelwerte am Neckartor

Ihr Kommentar zum Thema