Eindruck nachlässiger Polizeiarbeit verfestigt sich im NSU-Ausschuss

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Baden-Württemberg

Eindruck nachlässiger Polizeiarbeit verfestigt sich im NSU-Ausschuss
Akten Untersuchungsausschuss "Rechtsterrorismus/NSU BW"
Der NSU-Untersuchungsausschuss tagt.
 (Foto:
Marijan Murat/Archiv
)

Stuttgart dpa/lsw Im NSU-Untersuchungsausschuss verfestigt sich der Eindruck kritikwürdiger Polizeiarbeit im Fall des toten Neonazis Florian H.. Das Landtagsgremium befragte am Montag drei Polizisten, die zwar in die Ermittlungen eingebunden waren, aber den brisanten Hintergrund des Todes von Florian H. nicht mitbekommen haben wollen oder nicht erkannten. Ein ursprünglich geladener vierter Beamter erschien nicht vor dem Ausschuss. Der Polizist verweigert nach Angaben von Ausschusschef Wolfgang Drexler (SPD) die Aussage, weil gegen ihn bereits ein Disziplinarverfahren in der Sache laufe.

Ihr Kommentar zum Thema