Schulz’ Angriffe perlen an Merkel ab

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Politik

Rasmus Buchsteiner und Agenturen
Schulz’ Angriffe perlen an Merkel ab
Voller Lust auf Wahlkampf und angeblich „tief in allen Themen drin“: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin vor Beginn des ARD-Sommerinterviews.
Voller Lust auf Wahlkampf und angeblich „tief in allen Themen drin“: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin vor Beginn des ARD-Sommerinterviews.
 (Foto:
AFP
)

Berlin sz Deutschland, ruft Martin Schulz seinen Genossen im Willy-Brandt-Haus zu, stehe vor „einer Richtungsentscheidung“. Ein modernes Land in einem erneuerten Europa zu werden, oder „Status quo und Rückschritt“? Der SPD-Kanzlerkandidat rackert sich ab am Rednerpult. „Mir jedenfalls ist es wichtig, dass die Bürger eine echte Wahl haben. Ich bin mir sicher, Deutschland kann mehr“, gibt sich Schulz kämpferisch. 70 Tage noch bis zur Wahl – der Merkel-Herausforderer präsentiert am Sonntag einen „Zukunftsplan“.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Was Schulz als Zukunftsplan von sich gibt ist bei Merkel längst im Rohr. Was soll das denn. Was neues dazu kommt ist etwas Balsam für jeden doofen Wähler, der dann hoffentlich doch die SPD wählt. Aber so dumm wie Schulz sich seine Wähler wünscht sind wir nicht. Das werden doch nur leere Wahlversprechen. Da steht kein Volumen dahinter. Schade. Da braucht die Kanzlerin doch nicht mal aktiv werden. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Keiner glaubt den Schulz Angriffen auf die Politik der vergangenen Jahre. Als großer Zampano aus Brüssel hat Schulz doch genau die Politik unterstützt für die Merkel steht. Schulz ist genau das gleiche soziale Kaliber wie Schröder einstmals. Und dessen Politik gegen Arme wird von allen SPD Vorständen einschließlich Schulz noch heute bejubelt.

Was also kann der Prekäre Deutsche erwarten die nächsten Jahre? Nichts was ihm wirklich hilft! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!