Österreich steht vor einer Richtungswahl ins Ungewisse

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute

Politik Welt

Rudolf Gruber
Österreichs Richtungswahl ins Ungewisse

Wien sz Stoffbanner überspannen den Vorplatz der Wiener Stadthalle: „Aufbruch“ steht darauf zu lesen, oder „Es ist Zeit“. Aufbruch, wohin? Zeit, wofür? Klar, die Massen, die in die Halle strömen, erwarten einen Messias. Nach dem rituellen Showprogramm eilt Sebastian Kurz, Kandidat der konservativen ÖVP, von Scheinwerfern verfolgt durch die Reihen. Die Hände fliegen ihm entgegen, Frauen umarmen und küssen ihn, Männer klopfen seine eher schmalen Schultern. 10 000 verzückte Anhänger verwandeln Österreichs größte Halle in ein Tollhaus.

MEDIATHEK

ONLINE-PREMIUM
Ihr Kommentar zum Thema