Smartes „Geisterhaus“ zeigt Risiken vernetzter Dinge

Schwäbische.de

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Smartes „Geisterhaus“ zeigt Risiken vernetzter Dinge
Smart Home
Ein intelligentes Zuhause bringt nicht nur Vorteile, sondern birgt auch Sicherheitsrisiken.
 (Foto:
Soeren Stache/dpa/Archiv
)

Hannover dpa Es soll den Alltag komfortabel machen, doch das vernetzte Zuhause kann auch schnell zum Einstiegstor für Hacker und Kriminelle werden. An dem Modell eines Smart Home demonstriert der IT-Sicherheitsspezialist Sophos auf der CeBIT, welchen Gefahren die Vernetzung von Alltagsgegenständen birgt.

Ihr Kommentar zum Thema