Hier verspäten sich Regional-Züge am häufigsten - Multimediainhalt - schwaebische.de - Mobilportal

Schwäbische.de

Hier verspäten sich Regional-Züge am häufigsten

"Die Bahn kommt" - leider oft zu spät. Ziel der Bahn ist eigentlich eine Pünktlichkeitsquote von 95 Prozent im Nahverkehr. Auf den grünen Strecken wird dieses Ziel knapp erreicht, auf den gelben leicht unterschritten, auf den roten deutlich.

Verspätet heißt bei der Bahn: Ein Zug erreicht sein Ziel sechs Minuten später als planmäßig vorgesehen. Alles darunter gilt offiziell als pünktlich. Besonders viele Schwankungen in der Pünktlichkeit gab es auf den Strecke der Südbahn zwischen Stuttgart und Lindau: In der Woche vom 16. auf den 22. Januar 2017 war hier fast jeder dritte Zug mehr als sechs Minuten hinter dem Plan. Die Schwarzwaldbahn (Offenburg-Singen) ist zwar auch nicht immer pünktlich; dafür leistet sie sich im Gegensatz zur Südbahn keine extremen Ausreißer nach unten: Hier waren im Messzeitraum nie mehr als 6,5 Prozent der Regionalzüge verspätet.

Die Karte zeigt die (nicht gewichteten) Mittelwerte der zwischen dem 26.12.16 und 19.02.17 erhobenen Pünktlichkeitsquoten.


Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute